PHOTOvent

abgesaugter Filterarbeitsplatz für die Beweismittelfotografie

Bei der Anwendung von Spurensicherungsmitteln und Entwickler-Chemikalien stehen dem Kriminaltechniker in der Regel spezielle Gerätschaften, wie abgesaugte Arbeitsplätze oder persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung. Bei der anschließenden fotografischen Dokumentation der Beweismittel fehlen oftmals geeignete Schutzeinrichtungen.

Mit PHOTOvent bietet Attestor Forensics einen nach unten abgesaugten modernen Filter-Arbeitsplatz, speziell für die Beweismittelfotografie.
Ein elektrisch in der Höhe verstellbarer Kameraarm mit Schnell- und Feintrieb erlaubt die exakte Positionierung der Kamera. Das System verfügt auch über eine sich mit der Kamera bewegende Ablage für Zubehör wie Lichtquellen etc. mit integrierter Steckdosenleiste sowie ein universelles Befestigungssystem für Fotozubehör aller Art.

Die Arbeitsfläche besteht aus hochwertigem, rand- und nahtlosem Edelstahl und ist somit einfach zu reinigen. Unter der Arbeitsfläche befindet sich eine Kombination aus einer Vorfiltermatte M5 und einer Feinstaubkassette H13.

Die Vorfiltermatte fängt gröberen Schmutz ab und verhindert eine zu schnelle Sättigung und damit den zu häufigen Austausch der Feinstaubkassette. Die laufenden Kosten bleiben damit überschaubar.

Die Lüfterleistung steuert der Anwender in fünf Stufen über ein Touchpanel Display in einer Schublade unterhalb der Arbeitsfläche über das auch die Höhe der Arbeitsplatte eingestellt werden kann.

Das System ist erhältlich als PHOTOvent LH151-L (Bild oben) und als PHOTOvent LH151-S (Bild untern) in einer kleineren Modelvariante.


Weitere Varianten des Systems sind über die Modellreihe EVIscreen (weitere Info hier) realisiert werden.





PHOTOvent L


LABview