POWDERadoMOBIfume

das neue, mobile Cyanacrylat-Bedampfungs-System für die Entwicklung latenter Fingerspuren auf nicht-saugenden Oberflächen am Tatort, in Bedampfungszelten oder speziellen Bedampfungsräumen

Im Laboreinsatz ist die Bedampfung von Spurenmaterial mit reinem Cyanacrylat oder fluoreszierenden Derivaten eine Standardmethode zur Entwicklung von Fingerspuren auf nicht saugenden Oberflächen.

In zunehmendem Maße wird diese Methode auch mobil am Tatort, in speziellen Bedampfungszelten oder in speziellen Bedampfungsräumen eingesetzt. Dabei können komplette Tatort-Räume oder auch solche Objekte insgesamt bedampft werden, deren Transport zum Labor unmöglich oder aufwändig wäre oder die ohne Demontage oder Zerstörung nicht in einen handelsüblichen Bedampfungsschrank passen.

MOBIfume von Attestor Forensics ist ein neues System für die mobile Bedampfung. Demontage, Zerlegen und Abtransport sperriger Beweismittel für eine Bedampfung im Labor entfällt hierbei.

Die Anlage ist modular aufgebaut und besteht aus einer oder mehreren Einheiten. Jede MOBIfume-Einheit verfügt jeweils über eine eigene Luftbefeuchter-Einheit mit eigenem Feuchtesensor, einem Cyanacrylat-Verdampfer, einem leistungsstarken Lüfter zur Verteilung der Feuchte und des verdampften Cyanacrylats. Derselbe Lüfter wird auch vom integrierten Aktivkohlefilter für die Reinigung der Luft nach dem Bedampfungsvorgang eingesetzt.

Das System kann zur Reinigung einfach zerlegt werden (siehe Bild rechts).

Die Steuerung dvon MOBIfume erfolgt auf einem Tablet mit Touchscreen-Bedienung. Dieses kann wahlweise über ein Kabel oder über Funk mit den einzelnen Einheiten verbunden werden. Eine Verkabelung aus dem zu bedampfenden Raum zum Ort der Steuerung kann damit entfallen.

Jede der MOBIfume-Einheiten ist für eine Raumgröße von ca. 50-60 m3 ausreichend und kann zur Reinigung einfach zerlegt werden.

Durch die Bildung von Gruppen der Einheiten ist sowohl eine Skalierung des Systems auf eine nahezu beliebige Raumgröße mit beliebig vielen Einzel-Einheiten aber auch die gleichzeitige Bedampfung getrennter Räume mit voneinander zeitlich und parameterunabhänig agierenden Einheiten über eine gemeinsame Steuereinheit möglich.

Das System regelt die Luftfeuchte auf einen vom Anwender einstellbaren Wert und hält diesen auch während der Bedampfung aufrecht – ein Qualitätskriterium gerade bei Räumen oder Objekten mit komplexen, teils saugenden Oberflächen, wie z.B. Fahrzeuginnenräumen.

Eine einstellbare Verdampfertemperatur mit sehr großen Verdampferschalen erlaubt neben dem Einsatz von reinem Cyanacrylat auch die Verwendung von fluoreszierenden flüssigen und pulverförmigen Cyanacrylat-Derivaten.




Kontakt l Impressum